Meditation - Methode

 

Die Meditation, die ich anbiete ist unabhängig von Glaubenssystemen oder Ideologien.

Es ist eine geführte Meditation die auf verschiedenen Ebenen wirkt. Sie vertiefen Ihre Achtsamkeit im Körper und regen Ihre feinstofflichen Systeme an. Licht und Klang  unterstützen Sie im Prozess des Loslassens, im Prozess der Ent - Konzentration.

 

Durch regelmäßige Übung beruhigt sich Ihr umherstreunender Geist und Sie kommen immer mehr und immer leichter in den gegenwärtigen Augenblick. Sie tauchen immer mehr nach innen und erfahren Ihre tiefe Quelle. Mit der Zeit stellt sich in Ihnen eine Haltung der Gelassenheit und Zentrierung ein, die Sie die alltäglichen Aufgaben mit großer Ruhe und Freude erfüllen lässt.

 

Diese Art der Meditation ist inspiriert durch meine Lehrerin Yashi Kunz.

 


Auswirkung

 

Untersuchungen zeigen, dass die regelmäßige Praxis der Meditation positive Effekte auf unseren Körper und unsere Psyche hat.

 

Welche positiven Auswirkungen hat die Meditation auf unseren Körper?

 

-      die Entspannung verbessert die Gehirnleistung

-      Stressreaktionen klingen schneller ab im Körper

-      die Muskeln entspannen sich

-      der Herzschlag wird verlangsamt

-      der Sauerstoffverbrauch wird gesenkt

-      das Immunsystem wird aktiver

 

 

Welche positiven Auswirkungen kann die Meditation auf unsere Psyche haben?

 

-      wir spüren ein gesteigertes Wohlbefinden

-      unsere Konzentrationsfähigkeit erhöht sich

-      wir spüren hellwaches Gewahrsein und tiefste Entspannung zugleich

-      wir sind insgesamt ruhiger und gelassener

-      wir gehen leichter mit Stress um

-      der Zugang zu unserer Intuition vertieft sich

-      wir ändern unsere Lebenseinstellung

-      wir verändern unsere Lebensqualität

 

Auch wenn es ein bißchen Disziplin bedarf dir jeden Tag 20 Minuten mit dir selbst zu schenken, es lohnt sich! 

 

 

Weck die Freude in dir!

 

Durch die regelmäßige Praxis der Meditation kommen Sie immer mehr bei sich an und irgendwann stellt sich die Frage, wer bin ich?

 

Sie erkennen, dass Sie sich verfangen und verstrickt haben in Ihren Gedanken, in Ihren Gefühlen, in Ihren Erfahrungen. Wir identifizieren uns mit unseren Gefühlen, Gedanken und Erfahrungen. Wir schlüpfen beständig in Rollen und richten uns nach den Anforderungen, Meinungen, Bedingungen, und Urteilen, die wir über uns haben und die andere über uns haben.


Durch die regelmäßige Praxis der Meditation kommen wir immer mehr bei uns an und irgendwann ent-decken wir, wer wir wirklich sind und das weckt pure Freude in uns.


Wir werden frei von unseren Prägungen und Automatismen und schöpfen und gestalten unser Leben aus einer tiefen Haltung der Lebensfreude.